Greifstachler, Brasilianischer (Coendou prehensilis)

Vorkommen
Südamerika

Lageplan:

Systematik

Klasse
Säugetiere
Ordnung
Nagetiere
Familie
Baumstachler

Merkmale

Beschreibung
Greifstachler haben eine Kopf-Rumpf-Länge von 65 cm, hinzu kommt der 45 cm lange Schwanz.
Verbreitung
Nördliches und östliches Südamerika
Lebensraum
Regenwald
Lebensweise
Brasilianische Greifstachler sind Einzelgänger oder leben in kleinen Gruppen.
Blätter, Früchte und Rinde gehören zur Nahrung der Greifstachler.
Fortpflanzung
Das Weibchen bringt 1 Jungtier zur Welt.
Besonderheiten zur Tierart
Die Jungtiere haben rote Haare und zu Beginn noch ganz weiche Stacheln. Ihren Namen verdanken die putzigen Tiere mit der weichen Knubbelnase ihrem fast körperlangen Greifschwanz, der als zusätzliches Greifwerkzeug das Klettern absichert, denn Greifstachler leben fast ausschließlich in Baumkronen.
Bedrohung
Rote Liste Status: LC - Nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Kathleen Arfmann
Nadja Berker
Dr. Angelika Broll
Petra Büttner
Diana und Matthias
Familie Domhardt
Clemens Eckhardt
Claudia Faber und Christoph Düring
Daniela Fülber
Dr. Alfred Göpel
Florian Happ
Manuela und Günter Heß
Martina und Jochen Kabrede
Cindy Kästner
Martin May
Dr. Christine Neumann
Hannelore Oberhauser
Annegret Pohl
Julia Poser
Christa Puschendorf
Maximilian Rausch
Frank und Sylvia Reimer
Sabine Retzlaff
Traudel Siewert
Petra Trautmann
Lena Wagner

Patenschaftsbeitrag
75 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de