Eulenschwalm (Podargus strigoides)

Vorkommen
Australien und Ozeanien, Asien

Lageplan:

Systematik

Klasse
Vögel
Ordnung
Schwalmartige
Familie
Eulenschwalm

Merkmale

Beschreibung
Eulenschwalme werden 34-35 cm groß. Ihr Gefieder ist grau-schwarz gemustert und bietet ihnen eine sehr gute Tarnung. Männchen und Weibchen unterscheiden sich kaum, die Weibchen sind manchmal etwas dunkler gefärbt als die männlichen Vögel.
Besonders während der Paarungszeiten kann man Eulenschwalme rufen hören. Anhand ihrer charakteristischen, sanften Rufe lassen sich die einzelnen Arten der Schwalme von Experten leicht unterscheiden.
Verbreitung
Australien, Tasmanien
Lebensraum
Wälder, Buschland, offene Waldgebiete
Lebensweise
Eulenschwalme leben paarweise in festen Territorien. Sie sind nachtaktiv.
Die Vögel sitzen auf erhöhten Positionen und lassen sich auf ihre Beute herabgleiten. Beutetiere sind meist bodenlebende Wirbellose, aber auch kleine Vögel und Säuger.
Fortpflanzung
Die Paarungszeit der Eulenschwalme ist zwischen August und Dezember. In der Regel legen sie 2 Eier in ein offenes, flaches Nest, welches sie in Astgabeln bauen. Selten werden auch alte Nester anderer Vogelarten genutzt. Die Eier werden von beiden Elterntieren ausgebrütet. Das Männchen brütet tagsüber. Die nächtliche Brutphase ist noch nicht ausreichend erforscht, es wird aber vermutet, dass sich die Elterntiere nachts öfter abwechseln. Ob sie dabei einem festen Rhythmus folgen ist jedoch noch nicht bekannt.
Die Brutzeit beträgt etwa 30 Tage.
Jungenaufzucht
Die Fütterung der Küken wird von beiden Eltern übernommen. Flügge werden sie nach 30 Tagen. Anschließend füttern die Eltern die Jungen noch für weitere 1-2 Wochen. Die Jungtiere bleiben noch ein paar Monate bei den Eltern.
Besonderheiten zur Tierart
Eulenschwalme sind Meister der Tarnung und daher in ihrer natürlichen Umgebung nur schwer zu entdecken. Besteht Gefahr, so erstarren sie in einer schrägen, aufgerichteten Position auf ihrem Sitzplatz und sehen einem abgebrochenen Ast zum verwechseln ähnlich.
In der Ordnung der Schwalmartigen, zu denen die Eulenschwalme zählen, ist der Ziegenmelker der einzige in Mitteleuropa lebende Vertreter.
Bedrohung
Auch wenn die Bestände der Eulenschwalme in ein paar Regionen Australiens zurückgegangen sind, so gilt der gesamte Bestand als nicht gefährdet. Eulenschwalme besiedeln inzwischen erfolgreich Agrarland und auch bebaute Flächen.

Rote Liste Status: LC- nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Gisela Dembach (zwei)
Cornelia & Wolfgang Egert
Birgit Kröcker
Johannes Schwalm
Patenschaftsbeitrag
100 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de