Landschildkröte (Ägyptische) (Pseudotestudo kleinmanni)

Gehege

Lageplan:

Ägyptische Landschildkröten besiedeln den gleichen schmalen Streifen am Mittelmeer, den auch die Menschen hauptsächlich nutzen. Dadurch entsteht ein starker Konkurrenzdruck, denn die Menschen verändern die Landschaft für Ackerbau und Weidewirtschaft. In vielen Teilen fehlt den Schildkröten durch die menschliche Einwirkung Deckung vor ihren Fressfeinden wie Hunden, Schakalen, Greifvögeln und Krähen.

Systematik

Klasse
Reptilien
Ordnung
Schildkröten
Familie
Landschildkröten

Merkmale

Beschreibung
Größe: 14 cm
Verbreitung
Nordafrika
Lebensraum
Die Ägyptischen Landschildkröten bewohnen nur einen schmalen Streifen am Mittelmeer, in dem genügend Winterregen fällt.
Lebensweise
Sommerruhe in den heißen, trockenen Monaten
Pflanzenkost
Fortpflanzung
1 - 4 (meistens 2 oder 3) Eier pro Gelege; mehrere Gelege in der Saison möglich
Bedrohung
Die Ägyptische Landschildkröte ist so stark bedroht, dass sie auf Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens steht. In Ägypten ist sie vermutlich bereits ausgerottet.

Paten

Unsere Tierpaten
Jens Böttiger
Birgit Kraus
Patenschaftsbeitrag
100 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de