Drückerfisch (Picasso-) (Rhinecanthus aculeatus)

Vorkommen
Ozean

Gehege

Lageplan:

Bei Gefahr verstecken sich Drückerfische in einem Schlupfwinkel und verankern sich durch das Aufrichten der Bauch- und Rückenstacheln, so dass es nicht möglich ist, die Tiere aus ihrem Versteck zu ziehen.

Systematik

Klasse
Fische
Ordnung
Kugelfischverwandte
Familie
Drückerfische

Merkmale

Beschreibung
Größe: ca. 30 cm
Verbreitung
Tropischer Indopazifik, Rotes Meer
Lebensraum
Picasso-Drückerfische leben vorzugsweise in der Nähe von Korallenriffen, manchmal auch in nahe gelegenen Seegrasfeldern. Flache Lagunen werden vor allen Dingen von den Jungtieren besiedelt.
Lebensweise
Hauptsächlich unverträgliche Einzelgänger, es kommt aber auch vor, dass sie paarweise leben. Das sehr große Territorium wird gegen Artgenossen verteidigt.
Krebse, Muscheln, Schnecken
Besonderheiten zur Tierart
Hauptantriebsorgan beim Schwimmen ist die sich wellenförmig bewegende Rücken- und Afterflosse, während bei langsamer Bewegung auch die Brustflossen benutzt werden.

Paten

Unsere Tierpaten
Kerstin Bohse
Jürgen Kröner
Karin Rumbler
Patenschaftsbeitrag
50 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de