Quoll (Dasyurus viverrinus)

Vorkommen
Australien und Ozeanien

Lageplan:

Systematik

Klasse
Säugetiere
Ordnung
Raubbeutelartige
Familie
Raubbeutler

Merkmale

Beschreibung
Quolls haben eine Kopf-Rumpf-Länge von etwa 30 - 45 cm bei einem Gewicht von 0,8 - 1,5 kg, wobei die Männchen die Weibchen in Größe und Gewicht übertreffen. Sie kommen in zwei Farbvarianten vor: eine häufigere, hellbraune Variante und die seltenere mit schwarzem Fell. Die weißen Punkte sind ein gutes individuelles Erkennungsmerkmal.
Verbreitung
Tasmanien, auf dem australischen Festland sind sie mittlerweile ausgestorben.
Lebensraum
offene Wälder, Busch- und Grasland
Lebensweise
nachtaktive Einzelgänger
Insekten, kleine Wirbeltiere
Fortpflanzung
Paarungszeit ist zwischen Mai und Juli. Nach einer Tragzeit von 19 Tagen werden die 5mm großen, 0,2g schweren, nackten Jungtiere geboren.
Jungenaufzucht
Von den bis zu 30 Jungtieren in einem Wurf können sich 6 an den in einer Beutelfalte verborgenen Zitzen der Mutter festsaugen und wachsen dort weiter heran. Mit etwa zwei Monaten werden die Jungen in einem geschützten Bau abgelegt, während die Mutter auf der Jagd ist. Mit etwa 5 Monaten sind die Jungen entwöhnt und selbstständig. Die Entwöhnung fällt in den Frühsommer, der Zeit mit dem besten Nahrungsangebot.
Besonderheiten zur Tierart
In dem selben Wurf können sowohl Tiere der hellen, als auch der dunklen Farbvariante vorkommen.
Bedrohung
Bedrohung besteht hauptsächlich durch Bejagung, Autos Lebensraumzerstörung, sowie verwilderte Katzen und Füchse. Auf diese Weise wurde das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Quolls um 50 - 90 % verringert, so dass die Tiere heute nur noch in Tasmanien und nicht mehr auf dem australischen Festland beheimatet sind.

Paten

Unsere Tierpaten
Jan-Frederick Barth
Eva und Sabine Binger
Sabine und Jürgen Gromball
Huth + Wenzel, Agentur für Kommunikation GmbH
Tobias Michenfelder
Peter Raim
Alishia und Gudrun Ratchford
Patrick Tielmann
Patenschaftsbeitrag
100 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Quolls werden momentan in Europa nur in Frankfurt, Leipzig, Budapest und Jihlava gehalten.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de