Tur, Westkaukasischer (Capra caucasica )

Vorkommen
Asien

Lageplan:

Systematik

Klasse
Säugetier
Ordnung
Paarhufer
Familie
Hornträger

Merkmale

Beschreibung
Männliche Ture sind mit einer Schulterhöhe von 90 bis 110 cm und einem Gewicht von bis zu 155 kg deutlich größer als weibliche Ture, die nur eine maximale Schulterhöhe von 90 cm und ein Gewicht von bis zu 71 kg erreichen. Die Hörner der Männchen können eine Länge von bis zu 107 cm erreichen, wachsen ein Leben lang und verlaufen V-förmig auseinander, nach hinten vom Kopf weg und dann in einem Bogen wieder zum Kopf hin. Sie haben einen Bart am Kinn, der bei den Weibchen deutlich kürzer ist als bei den männlichen Tieren.
Verbreitung
Im westlichen Kaukasus in Russland und Georgien
Lebensraum
Steiles Terrain mit Wiesen, Klippen, Felsen und Tälern; subalpin und alpin
Lebensweise
Außerhalb der Paarungszeit leben die Westkaukasischen Ture in Gruppen nach Geschlechtern getrennt. Es gibt Gruppen, die aus mehreren Weibchen mit Jungtieren bestehen sowie reine Bockgruppen.
Fortpflanzung
In der Regel bringt das Weibchen 1 Jungtier nach 165 – 175 Tagen Tragzeit zur Welt. Die Paarungszeit geht von November bis Dezember.
Bedrohung
Durch Bejagung in den Jahren 1970 - 1990 wurde die Anzahl an wildlebenden, Westkaukasischen Steinböcken stark reduziert (1980: 12.000 Tiere, 2004: 5.000-6.000 Tiere). In Schutzgebieten sind sie noch zu finden, in zwei Naturschutzreservaten in Georgien gelten sie als ausgestorben.

Rote Liste Status: stark gefährdet (Endangered)

Paten

Unsere Tierpaten
Gundula Bus
Patenschaftsbeitrag
400 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Die Westkaukasische Steinbock-Haltung ist eine Premiere für den Frankfurter Zoo. In Deutschland gibt es die Art in den Zoos von Dresden, Halle und Chemnitz.
Zuchtprogramme
Europäisches Zuchtbuch (ESB) wird seit 1997 in Olomouc (CZ) geführt.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de