Skorpione (Scorpiones)

Vorkommen
Weltweit

Gehege

Lageplan:

Skorpione sind giftig; der Giftstachel mit der auf­getriebenen Giftdrüse liegt am Ende des dünnen, beweglichen Hinterleibes. Einige Arten haben ein sehr wirksames Gift, besonders die der Trockengebiete, deren Stich auch zu Todesfällen bei Menschen führen kann.

Systematik

Klasse
Wirbellose - Spinnentiere
Ordnung
Skorpione

Merkmale

Beschreibung
Größe meist zwischen 5 und 10 Zentimeter, es sind jedoch auch "Zwerge" mit nur 13 Millimetern und "Riesen" bis 18 Zentimetern bekannt.
Verbreitung
Tropen, Suptropen, bis gemäßigte Klimazonen
Lebensraum
Von Wüsten bis in Regenwald
Lebensweise
Skorpione leben verborgen, sind nachtaktiv und auf Feuchtigkeit angewiesen (auch die Wüstenformen) sowie Einzelgänger, nur wenige Arten bilden Kolonien.
Insekten, Spinnen und andere Kleintiere
Fortpflanzung
Lebendgebährend
Jungenaufzucht
Die farblosen/unpigmentierten Jungen werden vom Weibchen am Anfang auf dem Rücken getragen, beschützt und mit flüssiger Nahrung gefüttert, bei den Kaiserskorpionen bleiben die Jungtiere bis zu zwei Jahren bei der Mutter.
Bedrohung
durch Habitatsvernichtung, Bekämpfung und Absammeln

Paten

Unsere Tierpaten
Karlheinz Binger
Peter Brauner
Martha-Alice Cordovan
Silve Fuchs
Günther Heyl
Kevin Jourdan
Mats Bosse König (zwei)
Jonas Lipp
Jörg Tröller
Dieter Uhl
Wolfgang Wolf
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de