Schlammteufel (Cryptobranchus alleganiensis)

Vorkommen
Nordamerika

Gehege

Lageplan:

Systematik

Klasse
Amphibien
Ordnung
Schwanzlurche
Familie
Riesensalamender

Merkmale

Beschreibung
Größe: bis 72 cm
Während der Paarungszeit bildet sich ein Rückenkamm heraus, der bei den Weibchen bis in die Hälfte des Rückens, beim Männchen bis hinter den Kopf reicht und zehn Millimeter hoch werden kann.
Verbreitung
Östliche und zentrale Staaten der USA, im Westen bis über den Mississipi, im Süden bis zum nördlichen Alabama
Lebensraum
Sauerstoffreiche Bäche und Flüsse mit kiesigem, steinigem oder sandigem Grund und vielen Versteckmöglichkeiten
Lebensweise
Versteckt, hauptsächlich dämmerungsaktiv
Hauptsächlich Wasserinsekten, Krebse und Fische, aber auch Schnecken
Fortpflanzung
Eientwicklung dauert 68 bis 84 Tage, die Larven sind beim Schlupf 25 bis 30 Millimeter groß
Jungenaufzucht
Männchen bewachen die Eier, die in Nestgruben unter Steinen abgelegt werden
Besonderheiten zur Tierart
Der Sauerstoffbedarf wird im kühlen Wasser hauptsächlich über die Hautatmung gedeckt, entscheidend sind hierfür auch die Hautsäume.

Paten

Unsere Tierpaten
Rainer Becker
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de