Dr. Max Schmidt

 

geboren 19. Oktober 1834 Frankfurt am Main

gestorben 4. Februar 1888 Berlin

 

Zoodirektor

von 18. September 1859 bis 31. Januar 1885

 

Persönliches und Werdegang:

Als Sohn eines Frankfurter Schmiedes geboren, erlernte Max Schmidt zunächst das Schmiedehandwerk bei seinem Vater. Wie seinerzeit üblich ging er nach der Ausbildung auf Wanderschaft, die er 1852 abbrach, um Veterinärmedizin zu studieren. Nach seiner Promotion in Gießen 1857 kehrte er nach Frankfurt zurück, um sich als  Tierarzt niederzulassen, außerdem arbeitete er in der vergleichenden Anatomie des Senckenbergischen Instituts.

Dr. Schmidt schrieb weit über 100 Veröffentlichungen zu Fragen der Tiermedizin, Zucht und Zootierhaltung. Darüber hinaus brachte er das seinerzeit bedeutsame Werk „Zoologische Klinik“ heraus. 1885 wurde er an den Berliner Zoo berufen.

 

Wirken im Zoo:

Dr. Schmidt beteiligte sich bereits an den Überlegungen zur Gründung des Zoologischen Gartens. Ab 1. Januar 1859 war er als Vertragstierarzt für den Zoo tätig und bereiste zwischen Mai und September 1859 Belgien, Holland und England, um in den dortigen Zoos seine Kenntnisse über die Haltung und Fütterung fremdländischer Tiere zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen. Am 18. September 1859 wurde Dr. Schmidt zum Zoodirektor ernannt und übernahm nach dem Ausscheiden des Wissenschaftlichen Sekretärs Dr. Weinland 1864 auch dessen Aufgaben. Nach dem Ausscheiden von Dr. Schmidt wurde diese Aufgabenbündelung wieder aufgehoben.

Für den neuen Zoo auf der Pfingstweide entwarf Dr. Schmidt zusammen mit zwei Bautechnikern, die der Zoologischen Gesellschaft angehörten, den Gartenplan. Er organisierte den Umzug so gut, dass lediglich ein Tier verstarb und es zu keinen größeren Unfällen kam. Sowohl im Probezoo im Leers’schen Garten in Bockenheim als auch im neuen Zoo gelang es Dr. Schmidt sowohl durch die Auswahl der Tiere und ihre Unterbringung als auch durch Sonderveranstaltungen das Interesse der Besucher auf einem hohen Niveau zu halten. In jeder Mitgliederversammlung der Zoologischen Gesellschaft lobte ihn der Verwaltungsrat für seine Leistungen.

Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de