Anfassen erlaubt!

Im Streichelzoo könnt ihr mit unseren Zwergziegen auf Tuchfühlung gehen.

Die ursprüngliche Heimat der kleinen Ziegen ist West- und Zentralafrika, sie werden aber überall auf der Welt als Haustiere gehalten. Den Kontakt mit Menschen sind sie gewöhnt. Wenn man sie nicht ärgert, sind sie sehr lieb und lassen sich gerne streicheln.

Wir haben im Zoo Frankfurt sogar eine Ziegen-Wellness-Station! In einer Halterung am Ziegenstall findet ihr weiche Bürsten, mit denen ihr bei den Ziegen sanfte Fellpflege betreiben könnt. Aber Achtung! Passt ganz genau auf, wie sich die Tiere verhalten. Wenn sie weglaufen wollen oder anfangen, zu schubsen, dann lasst sie in Ruhe. Ihr wollt ja auch nicht immer, dass euch jemand anfasst oder die Haare kämmt.

Wenn es den Ziegen mit uns Menschen zu viel wird, können sie sich in einen geschützten Bereich zurückziehen. Menschen haben hier keinen Zutritt! Darauf müsst ihr unbedingt achten. Und noch etwas ist wichtig: Bitte gebt den Zwergziegen kein Futter! Das dürfen nur die Tierpfleger. Sie wissen am besten, was gut für die Tiere ist. Zu viel oder falsches Futter kann die Tiere sehr krank machen. Manchmal sterben sie sogar daran. Im Zoo Frankfurt gilt deshalb überall ein strenges Fütterungsverbot.

Der Streichelzoo ist barrierefrei zu­gänglich.

Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de