VdZ (Verband der Zoologischen Gärten)

Der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. – bis Juni 2014 Verband Deutscher Zoodirektoren (VDZ) genannt - vereinigt die wissenschaftlich geleiteten Zoos im deutschsprachigen Raum. Der 1887 gegründete VdZ ist die älteste Zoo-Organisation weltweit. Er darf sich als Keimzelle des ersten Internationalen Zoodirektorenverbandes, der 1935 in Basel gegründet wurde, ansehen. 1951 konstituierte sich der VDZ neu – fünf Jahre nach der Neugründung des Internationalen Zoodirektorenverbandes unter dem Namen Internationale Union von Direktoren Zoologischer Gärten, der sich 2000 in WAZA umbenannte und dem der VdZ angehört.

Heute (Stand: Mai 2016) gehören dem VdZ 70 Institutionelle Mitglieder an. 56 dieser Zoos sind in Deutschland, je sechs in Österreich und in der Schweiz und je einer in Estland und in Spanien. Ein Teil der rund 100 außerordentlichen, korrespondierenden oder Ehrenmitglieder sind oder waren in weiteren Zoos tätig, auch in Dänemark, Frankreich und Ungarn.

Im Juni 2014 beschloss der Verband eine neue Satzung und änderte seinen Namen in Verband der Zoologischen Gärten. Die neue Satzung beinhaltet eine klare Definition des Verbandszwecks. Im Vordergrund steht dabei der verantwortungsbewusste Betrieb Zoologischer Gärten und der damit verbundene Tier-, Arten- und Umweltschutz.

Zur Hompage des VdZ

Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de