Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta )

Vorkommen
Europa, Asien, Afrika

Gehege

Lageplan:

Systematik

Klasse
Vögel
Ordnung
Wat- und Möwenvögel
Familie
Säbelschnäbler

Merkmale

Beschreibung
Aufgrund ihres schwarz-weißen Gefieders und des auffällig nach oben gebogenen Schnabels sind Säbelschnäbler unverwechselbar.
Verbreitung
Weit verbreitet in Europa, Asien und Afrika. Brutvogel an den Küsten und im Binnenland.
Lebensraum
feinsedimentige, vegetationsarme Flachwasserzonen und Uferbereiche (z.B. Wattenmeer, aber auch Salinen)
Lebensweise
Säbelschnäbler sind sehr gesellige Tiere und leben auch außerhalb der Brutzeit in Kolonien. Es ist oft zu beobachten, wie sie am Strand nach Nahrung suchen, indem sie ihren Schnabel seitwärts durch den feuchten Sand oder durch Schlick ziehen.
Hauptsächlich aquatische Wirbellose (wie etwa kleine Krebse, Muscheln, Insekten) aber auch pflanzliches Material und manchmal kleine Fische
Fortpflanzung
Sie brüten in Kolonien, hauptsächlich auf Inseln. Die Nester sind flache Mulden, die mit Gräsern und kleinen Zweigen ausgekleidet werden.
Bedrohung
Durch die Verschmutzung und Zerstörung des Lebensraumes durch den Menschen (Wasserverschmutzung, Bebauung, etc.)

Rote-Liste-Status: LC- nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Susanne Pröger und Elmar Reith
Christiane Schädler
Holger Scheel
Patenschaftsbeitrag
75 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Bereits im Zooführer von 1878 sind Säbelschnäbler aufgeführt.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de