Elsterreiher (Egretta picata)

Lageplan:

Systematik

Ordnung
Schreitvögel
Familie
Reiher

Merkmale

Beschreibung
Elsterreiher können eine maximale Größe von 55 cm und ein Gewicht von bis zu 372 g erreichen. Das Gefieder ist an Hals und Brust weiß und am restlichen Körper schiefergrau. Auf dem Kopf tragen sie eine ebenfalls schiefergraue Kappe. Der Schnabel ist lang und gelb gefärbt; während der Paarungszeit ist das Gefieder heller.
Verbreitung
Nördliche Teile Australiens, im Süden von Sulawesi, auf Neu-Guinea, den Molukken und Tanimbar-Inseln
Lebensraum
Hauptsächlich an der Küste; kommen ebenfalls im Grasland, in Sümpfen (aus Salz-oder Süßwasser), Mangroven, Schlickwatt, Sandbänken und am Süßwasser, wie Seen, Reisfeldern und Abwasserkanälen vor
Hauptsächlich aquatische Insekten, Krebstiere, Amphibien, kleine Weichtiere und Fische
Fortpflanzung
Elsterreiher beginnen mit dem Nisten während der Sommer-Monsun-Zeit im Februar bis April. Sie bilden große Kolonien von bis zu 1200 Nestern, oft auch vergesellschaftet mit anderen Reiherarten, Ibissen oder Kormoranen. Die Nester sind kleine, in Bäumen von Mangroven befestigte Plattformen, die mindestens 2 m oberhalb der Wasseroberfläche liegen. Es werden zwei bis vier Eier gelegt, die von beiden Eltern etwa drei Wochen bebrütet werden.
Besonderheiten zur Tierart
Sie verfolgen manchmal andere Wasservögel und zwingen diese, ihre Beute abzugeben.
Bedrohung
Rote Liste Status: LC- nicht gefährdet

Paten

Patenschaftsbeitrag
150 €/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de