Chamäleon, Panther- (Furcifer pardalis)

Gehege

Lageplan:

Systematik

Klasse
Reptilien
Ordnung
Schuppenkriechtiere
Familie
Chamäleon

Merkmale

Beschreibung
Je nach Ursprungsort erreicht das Pantherchamäleon unterschiedliche Gesamtlängen. Männliche Tiere können eine Länge von etwa 55 cm auf Madagaskar und eine Größe von etwa 44 cm auf Réunion erreichen, wohingegen die Weibchen häufig nur 35 cm groß werden. Am Kopf der Männchen sind an beiden Seiten Nasenfortsätze zu erkennen, die aus vergrößerten Schuppen bestehen und über der Schnauze zusammenlaufen. Der helmartige Kopfwuchs ist verhältnismäßig klein. Entlang des Rückens haben die Tiere einen Kamm aus großen, dicht hintereinander stehenden Schuppen, der nach hinten hin abfällt. Es sind deutliche Streifen entlang der Körperseite zu erkennen, die sich von der Färbung des Körpers abheben. Pantherchamäleons weisen verschiedene Färbungen auf, die von den jeweiligen Verbreitungsgebieten abhängen, so sind die Tiere im Norden Madagaskars besonders bunt. Dabei sind es die männlichen Tiere, die auffällige Farben aufweisen, die Weiblichen sind tarnfarben.
Verbreitung
Norden, Osten und Süden Madagaskar, kleinere Inseln, Mauritius und Réunion
Lebensraum
küstennah, in feuchtwarmen Klima in Büschen, Gestrüpp und Bäumen, Gärten, Feldränder
Insekten
Fortpflanzung
Zur Balz verfärbt sich das Männchen hell und nähert sich dem Weibchen mit nickenden Kopfbewegungen. Die Weibchen legen nach 30 bis 45 Tagen Tragzeit ihre Eier, 12 bis 50 an der Zahl, in einer Höhle ab und verschließen den Eingang nach der Ablage. Die Jungtiere schlüpfen nach einer Zeitspanne von 159 bis 323 Tagen. Nach dem Schlupf weisen die Jungtiere eine unauffällige Färbung auf und erst nach Erreichen der Geschlechtsreife nehmen sie ihre endgültige Färbung an.
Besonderheiten zur Tierart
Der Farbwechsel der Tiere dient den Tieren nicht, wie häufig angenommen der Tarnung, sondern in erster Linie der Kommunikation mit Artgenossen. Er erfolgt durch Pigment-Ausbreitung und - Konzentration in den Farbzellen.
Bedrohung
Rote Liste Status: nicht gefährdet (Least Concern)

Paten

Unsere Tierpaten
Hannes Essmann
Thorsten und Bianca Rittger
Severn Consultancy GmbH (zwei)
SICON
Georgi Stoimenov
Patenschaftsbeitrag
100 €/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de