06.11.17

Macht Platz für den König! - Spenden-Aktion zur Erweiterung der Löwen-Außenanlage

Die Asiatischen Löwen KUMAR und ZARINA sollen mehr Platz bekommen. Konkrete Pläne für den Ausbau liegen jetzt vor. Mit der Spenden-Aktion “Macht Platz für den König!“ bitten Dr. Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, der Zoo und die Löwen Frankfurt Eishockey Betriebs GmbH gemeinsam um Unterstützung für das Projekt.

Foto: Bernd Kammerer

Um das Außengehege der Asiatischen Löwen zu vergrößern, soll der Wassergraben trocken-gelegt werden. „Dadurch kann die Fläche der Anlage auf 930 Quadratmeter verdoppelt werden. Geplant ist ein zehn Meter breiter und fünf Meter tiefer Trockengraben, der mit Sandplätzen und üppiger Bepflanzung abwechslungsreich gestaltet wird. So entsteht ein anregungsreicher Lebensraum auf mehreren Ebenen“, erklärt Zoodirektor Professor. Dr. Manfred Niekisch.

Besonders freut sich Dr. Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft darüber, dass es auch für die Zoobesucherinnen und Zoobesucher positive Effekte gibt: „Im Zuge des Umbaus wird auch der Besucherbereich neu gestaltet. Ohne den breiten Wassergraben sind spannende Einblicke in das Revier der Löwen möglich und die Tiere können noch unmittelbarer erlebt werden“.

Pläne der Landschaftsarchitektin Ariane Röntz für die Umbauarbeiten an der Außenanlage liegen bereits vor. „Frau Röntz war schon am Bau des Ukumari-Landes beteiligt und ist aktuell mit dem Projekt neue Pinguin-Anlage befasst. Die Pläne versprechen also eine Neugestaltung der Löwen-Anlage, die optisch zu den anderen Neubauten passt – Zoogestaltung aus einem Guss“, so Niekisch.

Die neuen Haltungsrichtlinien für Großkatzen schreiben außerdem vor, dass die Außenanlage bei Bedarf in zwei abgeschlossene Bereiche getrennt werden kann. Auch diese Vorgabe wird beim Umbau berücksichtigt und damit eine wichtige Voraussetzung für die Zucht der hochbedrohten Tierart erfüllt.

Die Kosten für die Gehege-Erweiterung belaufen sich auf geschätzt 1,3 Millionen Euro. Der Zoo hat deshalb die Spendenaktion „Macht Platz für den König“ initiiert. 

2012 und 2013 gab es bereits eine Spendenaktion in Kooperation mit der Löwen Frankfurt Eishockey Betriebs GmbH. Seinerzeit kamen mehr als 22.000 Euro zusammen, die in die Planung der Anlage geflossen sind. „Die Unterstützung des Zoos und anderer kultureller Einrichtungen durch die Bürgerinnen und Bürger hat eine lange Tradition in Frankfurt – darauf können wir stolz sein. Ich möchte mich auch im Namen des Zoos und der Eishockey Löwen herzlich bei allen bedanken, die das Projekt bisher unterstützt haben“, so Hartwig.

Die Erweiterung der Löwen-Außenanlage musste wegen des Neubaus der Pinguin-Anlage allerdings erst einmal zurückgestellt werden. „Für unsere Asiatischen Löwen wünschen wir uns seit Langem mehr Platz auf der Außenanlage“, so Niekisch, „aber zwei große Baustellen zur gleichen Zeit wären nicht zuletzt auch eine Belastung für unsere Besucher, deshalb musste das Löwen-Projekt leider erst einmal warten. Doch nun ist der Abschluss des Pinguin-Projekts absehbar und wir können den Umbau der Löwen-Anlage mit voller Kraft vorantreiben.“ Einen wesentlichen Schritt vorwärts gebracht wurde das Löwen-Projekt durch die Stiftung Zoo Frankfurt, deren Schirmherrin Dr. Ina Hartwig ist. Die Stiftung hat eine Summe von 75.000 Euro für die Planung und den Umbau der Anlage zur Verfügung gestellt und damit den Grundstock für die Erstellung der Pläne geschaffen. 
 Auch auf die Unterstützung der Löwen Frankfurt Eishockey Betriebs GmbH konnte der Zoo  wieder setzen: "Wir als Nachbarn der Zoo-Löwen fühlen uns auf dem Eis heimisch. ZARINA und KUMAR haben dagegen eher ein Problem damit: Sie dürfen nicht nach draußen, wenn der Wassergraben zugefroren ist. Deshalb muss der Graben weg und zwar so schnell wie möglich, damit Sie die bestmöglichen Lebensbedingungen im Zoo Frankfurt vorfinden. Der Löwe ist unser Wappentier, daher ist es uns eine Herzensangelegenheit, uns für das Projekt einzusetzen. So konnten wir unter anderem schon einen unserer Partner als Paten von KUMAR gewinnen", sagt Stefan Krämer, Geschäftsführender Gesellschafter der Löwen Frankfurt Eishockey Betriebs GmbH.

Hartwig und Niekisch sind sich einig: „Die Pläne versprechen einen Gewinn für alle: Mehr Platz und mehr Abwechslung für die Tiere und schönere Einblicke für die Besucherinnen und Besucher. Wir hoffen, weiterhin viel Unterstützung für unser Projekt zu finden, damit unsere beiden Löwen bald ein schöneres Reich bekommen. Zumal vielleicht bald noch mehr Löwen auf der Anlage Platz finden müssen, denn KUMAR und ZARINA verstehen sich sehr gut.“

So kann man ZARINA und KUMAR helfen:

Spendenkonto
Zoo Frankfurt
Postbank Frankfurt
BIC: PBNKDEFF 
IBAN: DE24 5001 0060 0078 3286 07
Stichwort „Spende Löwengehege“

Charity-SMS
Eine Charity-SMS im Wert von 5 € an 81190 mit dem Stichwort „Löwen“ senden, der Betrag wird automatisch durch den Telefonanbieter vom Konto abgebucht. (Abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 0,17 € pro SMS)

Spendenbox
Oder einfach die Spendenbox im Katzendschungel füttern.

 

Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de