FAQ - Häufig gestellte Fragen

Warum sind in manchen Anlagen keine Tier zu entdeken?

Im Frankfurter Zoo stehen keine Tieranlagen leer - außer bei Umbau- oder Renovierungsarbeiten. Haben Sie genau hingeschaut? Die weitgehend natürlich gestalteten Anlagen sind den Bedürfnissen der Tiere angepasst und bieten den Tieren eine möglichst naturnahe Umgebung mit Versteckmöglichkeiten. Dadurch muss man manchmal ein bisschen genauer hinschauen, um die Tiere zu entdecken. Unseren Tieren zuliebe!
Außerdem haben die meisten Tiere ein Innengehege und ein Außengehege. Die Tiere können wählen, in welchem Gehege sie sich aufhalten möchten. So kann es sein, dass sich im Moment Ihres Besuches alle Tiere einer Art z.B. im Tierhaus aufhalten und das Außengehege dadurch leer ist. Bei vielen Tierarten besteht jedoch die Möglichkeit, die Tiere auch in ihren Innengehegen zu besuchen, weil der Frankfurter Zoo viele Tierhäuser hat.

Warum sehen die Wiesen im Zoo im Sommer zu manchen Zeiten so wild aus?

Mitten in der Stadt wollen wir auch eine Oase für heimische Tiere und Pflanzen sein. Wildkräuter und Wiesenblumen lassen unsere Gärtner daher häufig solange wachsen, bis sie ihre Samen ausbilden konnten. Das ist insbesondere für Insekten, Schmetterlinge und Vögel ein großer Gewinn. Nicht nur wegen des Nahrungsangebots - viele Tiere nutzen die Pflanzen auch als Kinderstuben.

Warum darf man im Zoo keine Tiere füttern?

Viele Zootiere sind Nahrungsspezialisten und vertragen nur ganz bestimmte Nahrung in einer bestimmten Menge. Zuviel oder falsche Nahrung kann zu Krankheiten und sogar zum Tod der Tiere führen.
Auch eine Überfettung der Tiere ist ungesund und muss vermieden werden. Um Art und Menge des Futters zu steuern, darf im Zoo nur das Fachpersonal füttern.

Warum dürfen keine Hunde in den Zoo?

Bei vielen Zootieren kann der Geruch von Hunden Stress und Panik auslösen, denn Hunde gehören zu ihren Fressfeinden. Aber auch viele Besucher/innen haben Respekt vor Hunden. Sie wollen ihre Kinder frei von Gefährdungen aller Art im Zoo laufen und spielen lassen.
Das Problem der Hinterlassenschaften von Hunden ist bekannt und beschäftigte bereits Gerichte, denn leider nimmt sich längst nicht jeder Hundehalter deren Beseitigung an. Hunde urinieren und markieren, das ist ganz natürlich. Dadurch besteht jedoch die Gefahr, dass Haushunde ansteckende Krankheiten auf unsere Wildhunde übertragen. Doch nicht nur aus der Sicht des Zoos, sondern auch im Interesse Ihres Hundes, sollten Sie ihm einen Besuch im Zoo ersparen.

Warum gibt es im Zoo keine Elefanten?

Der Zoo Frankfurt zählt mit 11 ha zu den kleineren Zoos in Deutschland. Da der Zoo Frankfurt so großen Tieren wie Elefanten mit einem enormen Platzbedarf nicht das nötige Gelände und damit keine artgerechte Haltung bieten kann, wurde bereits Anfang der 1980er Jahre entschieden, auf die Haltung von Elefanten zu verzichten.

Warum gibt es im Zoo keine Eisbären?

Eisbären benötigen viel Ruhe, um sich wohl zu fühlen. Die Bären-Anlage im Zoo Frankfurt liegen direkt an der Zoo-Außenmauer und sind damit Geräuschen der Straße unmittelbar ausgesetzt. Außerdem bieten die Anlagen für so große Bären keinen ausreichend großen Auslauf. Der Zoo hat sich daher für die Haltung von Brillenbären entschieden - einer kleineren Bären-Art, die mit dem Platzangebot der reich strukturierten Anlagen bestens zurecht kommt.

Warum gibt es keine Delphine?

Jeder Zoo muss leider auf bestimmte Tierarten verzichten, denn es ist nicht möglich, alle Arten zu halten. Im Zoo Frankfurt können Sie 4.500 Tiere in etwa 500 Arten bestaunen. Delphine gehören nicht dazu, aber Sie haben die Möglichkeit, Zwergseebären und Seehunde in den Robbenklippen auch Unterwasser zu beobachten.

Ist es im Zoo möglich, mal ein Tier-Baby auf den Arm zu nehmen?

Die Tiere im Zoo Frankfurt leben in ihren natürlichen Familienverbänden und wir freuen uns, dass praktisch alle Tiermütter ihren Nachwuchs selbst aufziehen. Es hat sich gezeigt, dass sich von Menschenhand aufgezogenen Tiere nur schwer in die Gruppe der Artgenossen zurück integrieren lassen und später bei der Aufzucht ihrer eigenen Jungen häufig Probleme haben. Deshalb werden die Jungtiere möglichst bei ihren Müttern belassen und naher Kontakt mit Menschen vermieden. Für die Jungtiere würde es darüber hinaus Stress bedeuten, wenn sie immer wieder aus der gewohnten Umgebung genommen und von fremden Menschen auf den Arm genommen werden würden. Außerdem ist auch das Verletzungsrisiko durch Jungtiere nicht gering.

Nimmt der Zoo Haustiere, zum Beispiel Schildkröten, oder aufgefundene Wildtiere auf?

Der Zoo Frankfurt kann grundsätzlich keine Haus- oder Wildtiere aufnehmen. Wir haben nicht die nötigen Kapazitäten, um uns artgerecht um solche Tiere zu kümmern. Wildtiere sind auch immer potentielle Krankeitsüberträger und können deshalb, zum Schutz der Zootiere, nicht aufgenommen werden. Selbst unsere Futtertiere unterliegen strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen und werden nur von speziellen Züchtern bezogen. Nicht jeder akzeptiert das: Immer wieder werden Vögel in der Freiflughalle oder Schildkröten im Großen Weiher einfach ausgesetzt. Diese Tiere geraten in ein vorhandenes Gefüge aus Konkurrenz und vorgegebener Nahrung und gehen darin oft jämmerlich zugrunde, bevor sie gefangen werden können.

Warum ist es im Grzimekhaus teilweise so dunkel?

Im Grzimekhaus werden nachtlebende Tiere in ihrem Aktionszeitraum gezeigt - nämlich während der Nacht. Dafür wurde der Hell-dunkel-Rhythmus der Tiere sorgsam umgestellt. Weil es in der Nacht nun mal dunkel ist, müssen auch die Gehege relativ dunkel sein. Wäre der Besucherweg heller als die Gehegebeleuchtung, kämen uns die Gehege wie dunkle Löcher vor. Wir würden überhaupt nichts erkennen.

Das menschliche Auge kann sich jedoch der Dunkelheit anpassen, wenn man ihm etwas Zeit (zirka 10 bis 15 Minuten) lässt. Nutzen Sie die Informationsangebote und studieren Sie das Tierleben in den Gehegen des Eingangsbereiches. In diesen Minuten passen sich Ihre Augen bereits an die Dämmerung an. Sie werden staunen, was Sie jetzt plötzlich alles im Dunkelbereich des Grzimekhauses entdecken können.

Warum ist das Wasser im Robbenbecken nicht immer glasklar?

Gerade an heißen Sommertagen ist das Wasser häufig von Algen getrübt, obwohl die Becken wöchentlich gründlich gereinigt werden. Die Entwicklung von Algen ist in natürlich belassenem Wasser normal und könnte nur unter Einsatz von Chemikalien gebremst werden. Der Zoo möchte aber seinen Robben nicht zumuten, in chemisch behandeltem Wasser zu schwimmen, weil sich dadurch leicht gesundheitliche Probleme bei ihnen einstellen können. Aber auch unter dem Aspekt, der einheimischen Tierwelt eine Überlebensoase zu bieten, ist der weitgehende Verzicht auf Chemie unabdingbar.

Warum ist das Flusspferd-Becken so klein?

Das Nashornhaus mit dem Flusspferdbecken gehört noch zu den alten Zoobauten mit Badezimmerarchitektur. Wir sind dabei, diese Tierhäuser nach und nach durch neue moderne Häuser zu ersetzen. Unser Flusspferd PETRA und die beiden Nashörner fühlen sich dennoch wohl.
Flusspferde halten sich im Freiland bevorzugt in großen Gruppen auf, die dicht gedrängt in Flussbereichen mit der richtigen Wassertiefe stehen. Solche Bereiche sind rar, denn die Flusspferde wollen stehen können, aber so weit unter Wasser sein, dass nur noch die Augen heraus schauen. Das kleine Becken mit der engen Begrenzung simuliert diese Situation.

Gibt es einen Rundweg durch den Frankfurter Zoo?

Der Zoo Frankfurt ist flächenmäßig klein genug, um auf einen vorgeschriebenen Rundweg verzichten zu können. Zur Orientierung für Ihren persönlichen Rundweg dienen die Gehegelogos auf dem Zooplan und die Wegweiser im Zoo Frankfurt.

Gibt es freien Zoo-Eintritt für Geburtstagskinder?

Geburtstagskinder haben keinen freien Zooeintritt.

Gibt es eine Ermäßigung für Harz IV-Empfänger/Arbeitslose?

Für Harz IV-Empfänger und Arbeitslose gibt es keinen generellen Rabatt, aber Frankfurt Pass-Inhaber erhalten gegen Vorlage des Passes eine deutliche Ermäßigung.

Gibt es im Zoo Behindertentoiletten?

Im Zoo gibt es mehrere ausgeschilderte behinderten gerechte Toiletten, den Schlüssel erhalten Sie an der Zookasse.

Gibt es Einschränkungen für Rollstuhlfahrer?

Lediglich die Reptilienabteilung im ersten Stock des Exotariums bleibt für Rollstuhlfahrer leider unzugänglich. Das Exotarium wurde vor mehr als 130 Jahren gebaut und hat daher keinen Aufzug. Alle anderen Bereiche des Zoos sind barrierefrei bzw. eingeschränkt barrierefrei zugänglich.

Kann man im Zoo Frankfurt als Aushilfe arbeiten?

Für den Zoo Frankfurt am Main gelten die Einstellungsbedingungen der Stadtverwaltung Frankfurt. Da die Stadt Frankfurt eine Wiederbesetzungssperre für alle freiwerdenden Stellen ausgesprochen hat, können keine Aushilfen eingestellt werden.

Bildet der Zoo Frankfurt Tierpfleger/innen aus?

Der Zoo Frankfurt bildet Tierpfleger/innen aus. Näheres zu den Ausbildungsplätzen im Zoo erfahren Sie hier.

Ist es möglich ein Praktikum im Zoo zu machen?

Der Zoo Frankfurt bietet verschiedene Möglichkeiten eines Praktikums an, so besteht für Schüler die Möglichkeit eines Schülerpraktikums in der Zootierpflege. Aber es kann immer nur eine bestimmte Anzahl Praktikanten aufgenommen werden und die Stellen sind sehr begehrt.

Kann man im Zoo Frankfurt ehrenamtlich arbeiten?

Die Naturschutzbotschafter sind Ehrenamtliche, die sich für die Naturschutzbildung einsetzen. Aber auch Hilfe bei den zahlreichen Veranstaltungen ist immer gerne gesehen.

Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de