Tier des Monats

Siedelweber (Philetairus socius)

Lageplan:

Siedelweber (Philetairus socius), sind Sperlingsvögel und wie unsere Spatzen recht unscheinbar. Spektakulär dagegen sind die riesigen Nester, die sie gemeinschaftlich bauen und bewohnen. Das bietet Sicherheit. Bis zu 100 Einzelnester kann so ein riesiges Gebilde, das zwischen die Äste von Bäumen "gewebt" wird, umfassen.

Die aus dem südlichen Afrika stammenden Webervögel leben in Einehe. Sie nutzen das Nest nicht nur für Brut und Jungtieraufzucht, sondern auch als Schlafplatz. Unermüdlich erweitern und reparieren sie das Gemeinschaftsnest. Manchmal wird es zu schwer und fällt herunter, dann beginnt die ganze Arbeit von vorne

Tier des Monats

Tier-des-Monats-Special: Fütterung täglich um 14.15 Uhr

 

Systematik

Klasse
Vögel

Merkmale

Lebensraum
Savanne, Buschland, Halbwüste
Lebensweise
Paarweise in Kolonien
Sämereien, als Jungtiere Insekten
Jungenaufzucht
Jungtiere werden von den Eltern mit Insekten gefüttert.
Besonderheiten zur Tierart
Siedelweber bauen in Bäumen Gemeinschaftsnester aus trockenem Gras. Diese können aus bis zu 100 Einzelnestern bestehen. Das Gemeinschaftsnest wird ständig weiter ausgebaut und kann einen Durchmesser von 5 m erreichen. Wenn der Baum unter der großen Gewichtslast zusammenbricht, gründen die Vögel eine neue Kolonie. Oft leben andere Vogelarten als Untermieter in dem gigantischen Siedelwebernest.

Paten

Unsere Tierpaten
Heinz Arndt
Silvia Corts
Ingrid Islinger (zwei)
Falk-Reiner Kolter
Siegbert Reiß
Hans Joachim Suchan
Dr. Andreas Weber
Markus Weber
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Die Siedelweber sind mit den Borstenhörnchen vergesellschaftet.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de