Senegalgalago (Galago senegalensis)

Lageplan:

Senegalgalagos werden auch Bushbabys genannt, weil ihre Lautäußerung an das Schreien von Neugeborenen erinnert.

Systematik

Klasse
Säugetiere
Ordnung
Herrentiere
Familie
Galagos

Merkmale

Beschreibung
Der Senegalgalago erreicht eine Kopf-Rumpflänge von bis zu 20 cm, eine Schwanzlänge von bis zu 30 cm sowie ein Gewicht von 180 bis 230 Gramm. Sie haben ein dichtes und weiches Fell, welches graubraun bis bräunlich gefärbt ist. Aufgrund ihrer Nachtaktivität sind ihre Augen ausgesprochen groß. Die Zehen der Hände und Füße sind leicht verlängert und enden in kräftigen Krallen. An den Füßen ist die zweite Zehe deutlich verlängert und dient ihnen als Putzkralle.
Lebensraum
Baumsavanne, Galleriewälder
Lebensweise
Dämmerungs- und Nachttiere. Die Galagos sind sehr sprunggewandte, meist baumbewohnende Tiere. Sie leben in Familienverbänden oder paarweise, die sehr territorial sind.
Senegalgalago können ein Alter von 15 bis 18 Jahren erreichen.
Baumsäfte, Früchte, Insekten
Fortpflanzung
Der Senegalgalago erreicht die Geschlechtsreife mit etwa neun bis zwölf Monaten. Dadurch, dass es keine feste Paarungszeit gibt, können sie sich bis zu zwei Mal im Jahr fortpflanzen. Die Tragezeit beträgt 123 bis 125 Tage.
Jungenaufzucht
Die Jungtiere werden etwa drei Monate gesäugt.
Besonderheiten zur Tierart
Moholigalagos sind exzellente Springer und oft so schnell, dass man Probleme hat, die Sprünge zu verfolgen.
Bedrohung
Rote Liste Status: LC - nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Dr. Annette Bieger
Sigrid Böttger
Ella
Sabine Jausel-Hüsken
Hanna Kleemann
Dr. Martina Schönbein (zwei)
Dr. Herwart Virneburg
Anna Weinel
Patenschaftsbeitrag
100 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Schon 1902 wurden laut damaligen Zooführer Moholigalagos gehalten.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de