Streifengrasmaus (Lemniscomys barbarus)

Lageplan:

Systematik

Klasse
Säugetiere

Merkmale

Verbreitung
Westafrika, südliches Afrika bis Ostafrika
Lebensraum
Vielseitige Habitate, u. a. Graslandschaften, Sekundärwälder, Savannen, auch Gebiete mit landwirtschaftlicher Nutzung
Lebensweise
Streifengrasmäuse sind dämmerungs- und tagaktive Einzelgänger.
Sämereien, Feldfrüchte, Blätter, Insekten
Fortpflanzung
Streifengrasmäuse bauen Kugelnester aus Gras und Blättern, die in hohen Gräsern oder an kleinen Sträuchern befestigt werden. Nach einer Tragzeit von etwa 21 Tagen werden 4 - 5 Jungtiere geboren.
Jungenaufzucht
Nach vier Wochen werden die Jungen von dem Muttertier entwöhnt. Die Männchen sind bereits mit 10 Wochen, die Weibchen erst mit 4-5 Monaten geschlechtsreif.
Bedrohung
Rote Liste Status: Nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Anne und Winfried Friessem
Christa Puschendorf
Tim Steiger
Sienna Wagner
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de