Weichkoralle (Allonyiidae)

Vorkommen
Ozean

Gehege

Lageplan:

Bei den Weichkorallen handelt es sich um Polypenkolonien mit unterschiedlichem Aussehen in Form und Farbe. Viele sehen aus wie verzweigte Bäumchen und Büsche, andere wie Finger, andere mehr wie fransige Krusten etc. Sie leben von Plankton, viele Arten aber hauptsächlich oder ganz von den Zooxanthellen (einzellige Algen in ihrem Gewebe, die sich mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen).  

Im Zoo Frankfurt werden folgende Weichkorallenarten gehalten, für die jeweils Patenschaften übernommen werden können:

verschiedene Bäumchenkorallen, Finger- und Troglederkorallen

Systematik

Klasse
Wirbellose -

Merkmale

Beschreibung
Weichkorallen bauen kein festes Kalkskelett auf, was sie von den Steinkorallen unterscheidet.
Plankton und Zooxanthellen
Fortpflanzung
Planktische Eier und Larven / Ableger- und Ausläuferbildung
Besonderheiten zur Tierart
Hohe Regenerationsfähigkeit, die im Zusammenhang mit der Omnipotenz der Zellen ermöglicht, durch Abschneiden von Korallenstücken neue Kolonien zu bilden.

Paten

Unsere Tierpaten
Bäumchenkoralle:
Gesa Poetzsch
Marielle Schavan

Fingerkoralle:


Troglederkoralle:




Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de