Zwergmanguste (Helogale parvula)

Lageplan:

Zwergmangusten sind die kleinste Mangustenart. Im Zoo Frankfurt bewohnen sie zwei Anlagen, die durch ein Gangsystem verbunden sind. Gut zu beobachten ist, dass mindestens ein Tier - oft von einem erhöhten Aussichtspunkt aus - Wache hält. Bei Gefahr warnt es die anderen Familienmitglieder.

Systematik

Klasse
Säugetiere
Ordnung
Raubtiere
Familie
Schleichkatzen

Merkmale

Verbreitung
Südliches bis östliches Afrika
Lebensraum
Savannen, Buschland, Halbwüste
Lebensweise
Zwergmangusten sind tagaktiv und leben in Familienverbänden aus 9-12 Tieren. Zum Schlafen ziehen sie sich in Erdbauten, Termitenhügel oder Felsspalten zurück.
Insekten, kleine Wirbeltiere
Fortpflanzung
2 - 3 Würfe im Jahr, wobei sich nur das dominante Paar fortpflanzt. Die Fortpflanzung der anderen Gruppenmitglieder wird entweder hormonell unterdrückt oder das dominante Weibchen tötet den unerwünschten Nachwuchs.
Jungenaufzucht
Neben dem dominanten Paar beteiligen sich auch die übrigen Tiere an der Aufzucht der Jungen.
Bedrohung
Rote Liste Status: Nicht gefährdet

Paten

Unsere Tierpaten
Hannah Kauczok & Kristina Runte
Dieter Lindner & Ruth Christa Schoedon-Lindner
Gerhard Seitz
Patenschaftsbeitrag
100 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Im Zoo Frankfurt werden seit 1895 Mangusten gehalten.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de