Putzergarnele (Stenopus hispidus (u.a. Arten))

Vorkommen
Ozean

Gehege

Lageplan:

Putzergarnelen haben lange, weiße Antennen, die oft länger sind als der Körper. Mit Pendelbewegungen der Antennen wird die Aufmerksamkeit von Fischen erregt. Auch Fische, die sich normalerweise von Garnelen ernähren, erkennen die Putzer und fressen sie nicht. 

Beobachtungen im Freiland zeigen, dass viele Putzkunden mit dem Schwanz voran sich zur Putzergarnele stellen und diese versucht, auf ihrem Felsen oder ihrer Koralle sitzen zu bleiben. Nur in Ausnahmefällen konnte beobachtet werden, dass die Putzergarnelen sich direkt auf ihren Putzkunden setzen.

Systematik

Klasse
Wirbellose - Krebstiere

Merkmale

Verbreitung
Gesamter Indopazifik und westlicher Atlantik
Lebensraum
Felsen, Korallen
Lebensweise
Putzergarnelen leben paarweise häufig in Höhlen oder unter Überhängen, wo sie Fische zum Putzen anlocken. Bei paarweise lebenden Putzergarnelen gibt es eine echte Arbeitsteilung, so sind die Männchen für die zusätzliche Nahrungsbeschaffung zuständig.
Parasiten und Hautwucherungen, aber auch andere Kleintiere
Jungenaufzucht
Die Eier werden vom Weibchen an der Unterseite des Hinterkörpers umhergetragen, bis die planktischen Jungtiere schlüpfen.

Paten

Unsere Tierpaten
Sophie Schubert
Gert Wolf
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de