Elefantenfisch (Gnathonemus petersii)

Gehege

Lageplan:

Systematik

Klasse
Strahlenflosser
Ordnung
Knochenzünglerartige
Familie
Mormyridae (Nilhechte)

Merkmale

Verbreitung
westliches und südliches Afrika, vom Niger bis ins Kongo-Becken
Lebensweise
Der Elefantenrüsselfisch lebt meist am Gewässerboden afrikanischer Flüsse und sucht mit seiner verlängerten Unterlippe im Schlamm nach Nahrung.
Als Nahrung dienen Würmer und kleine Insekten, die bei der nächtlichen Futtersuche erbeutet werden.
Besonderheiten zur Tierart
Alle Arten der Familie Mormyridae sind bekannt für die Fähigkeit schwache elektrische Impulse auszusenden. Diese dienen dem Aufspüren von Beutetieren in den trüben Gewässern ihrer Heimatregionen und der innerartlichen Kommunikation.

Paten

Unsere Tierpaten
h.a.l.m. elektronik
Ing.-Büro Stefan Jurasz
Ottfried Müller-Hellwig
Ida Wolfrum


Patenschaftsbeitrag
50 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Über den Monitor eines Oszilloskops können Sie die schwachelektrischen Signale unseres Elefantenrüsselfisches verfolgen.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de