Zebraseenadel (Dunckero campus dactyliophorus)

Vorkommen
Ozean

Gehege

Lageplan:

Seenadeln, Seepferdchen und Fetzenfische bilden mit einigen anderen kleinen Fischgruppen die Röhrenmünder (Syngnathiformes),  sind mit Hautknochen gepanzert und haben ein röhrenförmiges Maul. Bei allen spielt das Männchen bei der Brutpflege die aktive Rolle und ist für das Ausbrüten der Eier verantwortlich.

Systematik

Klasse
Fische
Ordnung
Stichlingsartige
Familie
Seenadeln

Merkmale

Beschreibung
Größe: bis 18 cm lang
Färbung: schwarze und weiße Ringelung sowie einen roten Fleck in der Schwanzflosse
Verbreitung
Tropischer Indopazifik
Lebensraum
Riffnahes Flachwasser
Lebensweise
Erwachsene Zebraseenadeln leben normalerweise paarweise und sind territorial.
Kleinkrebse und andere Planktonorganismen
Jungenaufzucht
Die Männchen tragen die großen Eier frei sichtbar an den Bauch geklebt. Die schlüpfenden Jungen sind zirka zwölf Millimeter groß.
Besonderheiten zur Tierart
Die scheinbar auffällige schwarze und weiße Ringelung ist eine Tarnfärbung im Riff.

Paten

Unsere Tierpaten
Ulrike Lenz
Annegret Pohl
Margrit Wiese

Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de