Höhlensalmler, Blinder („Anoptichthys“ jordani)

Vorkommen
Südamerika

Gehege

Lageplan:

Merkmale

Verbreitung
Östliches Mexiko
Lebensraum
Höhlengewässer
Lebensweise
einzeln lebend
Blinde Höhlensalmler ernähren sich von Kleinkrebsen und anderen Höhlenbewohnern, Bakterienrasen und eingespültem Detritus.
Besonderheiten zur Tierart
Da es in den Höhlen immer dunkel ist, ist eine Orientierung mit den Augen wenig hilfreich, so dass sich diese zurückbildeten. Zur Orientierung wird das Seitenlinienorgan benutzt.

Paten

Unsere Tierpaten
Gisela Reck
Nahuel Mongi Vollmer
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr

Tierhaltung

Besonderheiten
Blinde Höhlensalmer stoßen sich nie den Kopf, solange sie nicht extrem gejagt oder gestresst werden. Sie orientieren sich an den Oberflächen und schwimmen in Aquarien an den Seitenscheiben rauf und runter.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de