Stichling

Vorkommen
Europa

Gehege

Lageplan:

Systematik

Klasse
Fische

Merkmale

Beschreibung
Stichlinge haben eine Größe von 5-8 cm und eine silbrige Grundfärbung mit schwarzbrauner Marmorierung. Ihr Name kommt von ihren Flossenstrahlen auf Bauch und Rücken, die zu 16 Stacheln umgewandelt sind. Sie besitzen keine Schuppen.
Stichlinge können bis zu 3 Jahre alt werden.
Verbreitung
Nördliche Hemisphäre
Lebensraum
Süßwasser, küstennahes Brack- und Meerwasser
Andere Kleintiere
Fortpflanzung
Zwischen Mai und Juli ist die Paarungszeit der Stichlinge. Dann trägt verfärbt sich die Bauchseite der Männchen orange bis tiefrot und der Rücken blaugrün.
Das Männchen ist für Nestbau und Brutpflege verantwortlich; es gräbt eine Kuhle im Sandboden, die es mit Algen füllt. Nachdem ein Weibchen Eier in das Nest abgelegt hat, wird es vom Männchen verjagt, das den Laich die nächsten 7-12 Tage vor Fressfeinden schützt.
Jungenaufzucht
Auch während ihrer ersten Lebenstage werden die Jungtiere von dem Männchen beschützt und bei den ersten Schwimmversuchen unterstützt.
Bedrohung
Da Stichlinge recht unempfindlich gegenüber Gewässerverschmutzungen sind, kommen sie in Deutschland noch häufig vor.

Paten

Unsere Tierpaten
Katrin Agababian
Dirk Kletzing
Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de