Husarenaffe (Erythrocebus patas)

Lageplan:

Systematik

Klasse
Säugetiere
Ordnung
Primaten
Familie
Meerkatzenverwandte

Merkmale

Beschreibung
Husarenaffen besitzen ein rot-braunes Fell, das an der Unterseite gräulich gefärbt ist. Männchen haben zusätzlich einen mähnenartigen Bart. Die Männchen erreichen eine Körpergröße von 70 - 90 cm, eine Schwanzlänge von 63 - 72 cm und ein Körpergewicht von 7 - 13 kg.
Die Weibchen sind deutlich kleiner mit einer Größe von 48 - 52 cm, einer Schwanzlänge von 48 - 52 cm und einem Gewicht von 4 - 7 kg.
Verbreitung
Westafrika bis Zentralafrika
Lebensraum
Savannen und offenes Grasland
Lebensweise
Husarenaffen leben in sozialen Gruppen von ca. 15 Tieren mit einem Männchen, mehreren Weibchen und Jungtieren. Sie verbringen ihre Zeit hauptsächlich am Boden und klettern zum Schlafen in Bäume.
Pflanzen, Pilze, Insekten, Vogeleier, Küken, kleine Wirbeltiere
Fortpflanzung
Das Männchen der Gruppe paart sich mit den Weibchen. Jungtiere werden zu Beginn der Regenzeit geboren.
Jungenaufzucht
Jungen werden bis zu einem Alter von 10 Monaten aufgezogen. Die Geschlechtsreife erreichen Weibchen mit 2 - 3 Jahren, Männchen mit 4 - 5 Jahren.
Besonderheiten zur Tierart
Husarenaffen können bis zu 55 km/h schnell laufen.
Bedrohung
Husarenaffen sind vor allem durch den Verlust ihres Lebensraumes bedroht und wird außerdem aufgrund seines Fleisches gejagt.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de