Honigfresser (Blauohr-) (Entomyzon cyanotis )

Vorkommen
Australien und Ozeanien

Lageplan:

Merkmale

Beschreibung
Der Blauohr-Honigfresser wird 24-30 cm groß. Er besitzt eine zum Aufnehmen von Nektar bürstenartig geformte Zungenspitze.
Verbreitung
Australien, Neu-Guinea
Lebensraum
Waldgebiete (Eukalyptus), auch Parks und Gärten
Lebensweise
Der Blauohr-Honigfresser lebt in kleinen Gruppen, die in den oberen Zweigzonen nach Nahrung suchen. Man findet ihn auch in Plantagen, wo er die reifen Früchte verzehrt, weshalb er mancherorts in schlechten Ruf gekommen ist.
Er ernährt sich von Früchten, Nektar und Insekten.
Jungenaufzucht
2-10 Altvögel sind an der Brut beteiligt. Sie teilen sich die Bebrütung und Fütterung der 1-3 Jungen. Als Nest dient in der Regel ein tiefer Napf aus Rindenstückchen oder auch verlassene Nester anderer Arten.
Bedrohung
IUCN Rote Liste: "least concern"

Paten

Unsere Tierpaten
Katja Wehrmeister
Patenschaftsbeitrag
75 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de