Sonnenralle (Eurypyga helias)

Vorkommen
Südamerika

Lageplan:

Merkmale

Beschreibung
Die Sonnenralle erreicht eine Größe von bis zu 46 cm. Sie hat kastanienbraune und orangefarbene Flügelfedern.
Verbreitung
Süd-Mexiko bis Bolivien und Mittelbrasilien
Lebensraum
Fluss- und Seeufer in tropischen Regenwäldern
Lebensweise
Durch blitzartiges Zustoßen mit ihrem reiherähnlichen Schnabel ergreift die Sonnenralle ihre Beute. Die meiste Zeit verbringt sie im Schatten.
Die Beute der Sonnenralle besteht aus Insekten, Spinnen, Fröschen und kleinen Fischen sowie Krebsen.
Fortpflanzung
Die Weibchen legen 2 Eier, die in einem Baum in 3-6 m Höhe in ein großes Kugelnest aus Ästen und Laub gelegt werden.
Jungenaufzucht
Die Eier werden von beiden Geschlechtern 27 Tage bebrütet. Dann bleiben die Jungen 21 Tage im Nest.
Bedrohung
IUCN Rote Liste: "least concern"

Paten

Unsere Tierpaten
Dr. Eckart Krapfl
Patenschaftsbeitrag
150 €/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de