Häherling, Blaukappen- (Pterorhinus courtoisi)

Vorkommen
Asien

Lageplan:

Systematik

Klasse
Vögel
Ordnung
Sperlingsvögel
Familie
Häherlinge

Merkmale

Beschreibung
Blaukappenhäherlinge sind mit 25 cm Gesamtlänge vergleichsweise klein. Ihre Färbung ist hingegen sehr auffällig. Das Gefieder auf dem Rücken ist olivgrün und wird zur Brust und Kehle hin leuchtend gelb. Der Oberkopf ist blau und das Gesicht ziert eine schwarze Maske. Schwungfedern und Schwanzfeder sind grau.
Verbreitung
Der Blaukappenhäherling existiert in freier Wildbahn nur noch in einem kleinen Gebiet in Nordost-China.
Lebensraum
Lichte Wälder und Buschland in der Nähe von Siedlungen oder Flüssen gehören zum bevorzugten Lebensraum der Blaukappenhäherlinge.
Lebensweise
Die Blaukappenhäherlinge leben in Gruppen und suchen in Bäumen und auf dem Boden nach Nahrung. dabei wird sich mit verschiedenen Lauten unterhalten.
Sämereien, Insekten, Spinnentiere
Fortpflanzung
Im dichten Bewuchs wird ein Nest errichtet und nach der Eiablage bewachen und bebrüten beide Elternteile die Eier. Die Jungvögel schlüpfen von Ende Mai bis Anfang Juni.
Jungenaufzucht
Auch bei der Jungenaufzucht wechseln sich beide Elternteile ab. Es wurde sogar beobachtet, dass fremde erwachsene Vögel die Jungtiere füttern.
Bedrohung
Die Blaukappenhäherlinge sind vom Aussterben bedroht. Dafür ist ihr kleines Verbreitungsgebiet verantwortlich was nach und nach durch menschliche Besiedelung zerstört wird. Dazu kommt, dass die Tiere für den Handel gefangen werden und nur wenig über den Schutz in ihrer natürlichen Umgebung bekannt ist.
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de