Kubafink, Kleiner (Tiaris canora)

Vorkommen
Südamerika

Lageplan:

Systematik

Klasse
Vögel
Ordnung
Sperlingsvögel
Familie
Ammern (Emberizidae)

Merkmale

Verbreitung
Kuba und Isla de Pinos, Bahamas, Turks- und Caicos-Inseln

Lebensraum
Offene Landschaften, wie Gras- und Buschsavanne, auch in Gärten
Lebensweise
Kleine Kubafinken leben paarweise oder in kleinen Familienverbänden.
Ihre Nahrung besteht aus Grassamen.
Fortpflanzung
Kleine Kubafinken bauen ein kugelförmiges Nest in etwa 1m Höhe, manchmal auch in Bodennähe. Es wird aus Gräsern, Moosen, Farnen und Federn gebaut und besitzt eine enge Einschlupföffnung.
Besonderheiten zur Tierart
Kleine Kubafinken sind Kulturfolger.

Paten

Unsere Tierpaten
Barbara Dienst
Sandra Hartwig
Burgel Stoppelbein
Victoria Wruuck

Patenschaftsbeitrag
25 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de