Ultramarinbischof (Cyanocompsa brissonii)

Vorkommen
Südamerika

Lageplan:

Systematik

Klasse
Vögel
Ordnung
Sperlingsvögel
Familie
Ammern

Merkmale

Beschreibung
Das Männchen des Ultramarinbischofs ist dunkelblau mit etwas hellerem Vorderkopf, das Weibchen dagegen dunkel-kakaobraun auf dem Rücken und etwas blasser auf der Unterseite.
Verbreitung
Südamerika
Lebensraum
Buschdurchsetztes Grasland, lichter Wald/Waldränder
Lebensweise
Ultramarinbischöfe leben in Paaren.
Ihre Nahrung besteht aus Sämereien, Früchten und wenigen Insekten.
Bedrohung
IUCN Rote Liste: "least concern"

Paten

Unsere Tierpaten
Peter Möchel
Marion Wagner
Patenschaftsbeitrag
50 Euro/Jahr
Zoo Frankfurt – Bernhard-Grzimek-Allee 1 – 60316 Frankfurt am Main Info-Line: +49 (0)69 - 212 337 35 - info.zoo@@stadt-frankfurt.de