Öffnungszeiten
Tickets
Zooplan
Fütterung
Anfahrt

Ohne Limit in den Zoo – die Zeitfenster für den Zoobesuch werden aufgehoben

Ab dem 25. Oktober ist es wieder möglich, den Zoo ganz spontan zu besuchen. Und wer mag, kann auch wieder den ganzen Tag bleiben. Zeitfenster und Besucherkontingente entfallen. Tickets gibt es ab dann auch wieder sowohl im Online-Shop als auch an der Zookasse. Weiterhin gilt allerdings die 3G-Regel für den Zooeintritt.

Viele Monate lang musste der Zoo Frankfurt aufgrund der Corona-Lage seine Besucherzahlen begrenzen. Das hatte zur Folge, dass ein Zoobesuch von langer Hand geplant werden musste, denn Tickets für bestimmte Tage und Zeitfenster waren nur im Online-Shop des Zoos buchbar.

„Das ist eine gute Nachricht für alle Zoobesucherinnen und Zoobesucher: Ab dem 25. Oktober kann die Personenbegrenzung im Zoo aufgehoben werden. Dadurch wird ein Besuch einfacher, die Zeitfenster entfallen und der Zoo kann wieder ganztägig besucht werden“, sagt Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Dr. Ina Hartwig. Tickets sind wieder an der Kasse erhältlich und auch Gruppen- und Feierabend-Ermäßigungen werden wieder angeboten. Wer möchte, kann seine Eintrittskarte aber auch weiterhin bequem im Online-Shop kaufen. Der Vorteil: Wer bereits ein Ticket hat, kann zu Spitzenzeiten eine separate Eingangsspur benutzen und kommt so schneller in den Zoo.

Bis auf Weiteres gilt für einen Zoobesuch die 3G-Regel sowie Maskenpflicht in allen Innenräumen. 3G-Regel bedeutet, dass den Zoo nur besuchen kann, wer vollständig geimpft, genesen oder aktuell getestet ist. Kinder unter sechs Jahren sind der Regelung ausgenommen.

Ab dem 31. Oktober gilt wieder die Winter-Öffnungszeit. Der Zoo hat dann von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Das Menschenaffenhaus bleibt zum Schutz der dort lebenden Tiere vor eine Ansteckung mit dem Corona-Virus bis auf Weiteres geschlossen.

Mitgliedschaften