Öffnungszeiten
Tickets
Zooplan
Fütterung
Anfahrt

Blaukrönchen

(Loriculus galgulus)

Zooplan

Benutze Ctrl+Scroll um in der Map rein oder raus zu zoomen.

Faust-Vogelhallen

Die in drei Räume gegliederte Halle zeigt in verschieden großen, naturnah eingerichteten Volieren Vögel aus aller Welt. Zunächst betritt man den Juwelensaal. Hier befinden sich die kleinsten und buntesten Vögel im Zoo Frankfurt. Kleine Juwelen eben.

Vom Juwelensaal aus gelangt man in die Haupthalle. Die Futterküche ist für die Besucher*innen einsehbar. Die drei an die Küche angrenzenden Volieren haben einen wechselnden Vogelbesatz und werden oft für die Unterbringung von Nachzuchttieren genutzt. Im Zentrum der Haupthalle befindet sich ein temperierter Schaubrüter. Hier kann man erleben, wie sich ein Küken beim Schlupf aus dem Ei kämpft. Keine Sorge:  Die Tiere sind unter ständiger Beobachtung durch die Tierpfleger*innen und brauchen zum Schlüpfen keine menschliche Hilfe.

Den Abschluss bildet eine große Freiflughalle, die einen typischen ostasiatischen Dschungel abbildet. Die Besucher*innen können hier entspannen und die Vögel beobachten, während diese ihrem Alltag nachgehen und durch ihre Gesänge eine exotische Stimmung schaffen.

Allgemeines

Öffnungszeiten
9.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Winter bzw. 18.30 Uhr im Sommer
Nr. im Zooplan
14
Tierarten
Weitere Tierarten in diesem Gehege

Weitere Daten

Geschichtliche Daten
Eröffnung: 07.11.1961
Baumaßnahmen
Die Verwendung natürlicher Materialen führt dazu, dass in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen die Gehege komplett ausgeräumt und wieder eingeräumt werden müssen. In dieser Zeit sind die Gehege unbesetzt.

Merkmale

Verbreitung
Indonesien, Malaysia, Thailand
Lebensraum
Regenwald, offenes Waldland, Plantagen und Gärten
Lebensweise
Blaukrönchen leben in Gruppen und zur Brut paarweise. Sie gehören zu den Fledermaus-Papageien und hängen in der Ruheposition und beim Schlafen kopfüber an Ästen.
Nahrung
Sie fressen Nektar, Früchte, Blüten und Beeren.
Fortpflanzung
Die Gelege der Blaukrönchen bestehen aus 3-4 Eiern. Die Brutdauer liegt bei ca. 20-22 Tagen. Sie sind Höhlenbrüter.
Besonderheiten zur Tierart
Blaukrönchen transportieren Nistmaterial zwischen den Schwanzfedern.
Bedrohung
Status auf der IUCN Red List: Nicht gefährdet (LC)

Paten

Bettina Preißmann
Christa Puschendorf
Mark Remshardt
Susannah Soepandi
Patenschaftsbeitrag
110 Euro/Jahr inkl. 10 Euro für die Schutzprojekte der ZGF

Tierhaltung

Besonderheiten im Zoo Frankfurt (selten gezeigt, besondere Zuchterfolge)
1959 gelangten die ersten Blaukrönchen in den Zoo Frankfurt.

Mitgliedschaften