Türkisgecko auf Ast
Türkisgecko auf Ast
Türkisgecko auf Ast
Öffnungszeiten
Tickets
Zooplan
Fütterung
Anfahrt

Tierische Videos

20. Juni 2024

Happy Birthday RAJA und RIMBA!

Kaum zu glauben aber unsere beiden Tigerjungtiere sind heute schon ein Jahr alt geworden. Zur Feier des Tages gab es ein saftiges Stück Fleisch und ein Spielzeug in Form einer mit Alpakawolle gefüllten "1".

12. Juni 2024

Unser Gelbrückenducker-Jungtier KARLI hat heute auf der Außenanlage seine Mitbewohnerin, Okapi ANTONIA, kennengelernt. Nachdem seine Mutter DOLLY mit der Waldgiraffe gleich Freundschaft schloss und gemeinsam Laub gefressen wurde, durfte auch KARLI zu ANTONIA.

Dass die Vergesellschaftung reibungslos ablief, heißt für euch, dass ihr mit etwas Glück den kleinen Gelbrückenducker von nun an auf der Okapi-Außenanlage links vom Giraffenhaus beobachten könnt.

10. Juni 2024

Nachwuchs bei den Erdferkeln

Am 28. Mai kam bei uns ein Erdferkel-Jungtier zur Welt. Das Kleine könnt ihr jetzt im Grzimekhaus beobachten. Kommt am besten zwischen 11 und 12, 14 und 15 oder ab 17 Uhr vorbei. Da ist das Kleine bei seiner Mama und ihr könnt solche Szenen via Live-Kamera in die Schlafbox sehen.

15. Mai 2024

Seltener Gelbrückenducker-Nachwuchs im Zoo Frankfurt

Nach 54 Jahren gab es im Frankfurter Zoo wieder eine erfolgreiche Nachzucht bei den Gelbrückenduckern. Ende März kam ein gesundes Jungtier zur Welt. In der Zucht und Haltung der nur selten in Zoos gezeigten Art spielt der Zoo Frankfurt aber nicht nur deshalb eine wichtige Rolle: Seit 2022 wird auch das europäische Zuchtprogramm in Frankfurt koordiniert.

7. Mai 2024

Was ihr hier seht, sind Tintenfische, genauer gesagt Sepia officinalis.

Ein ungewöhnliches Bild hat uns dazu veranlasst, euch hier mal die Lebenszyklen von Sepien – vom Ei zum ausgewachsenen Tintenfisch – zu zeigen. Normalerweise färbt das Muttertier die Eier nämlich mit Tinte ein, sodass sie fast schwarz wirken. Vermutlich dient das zur Tarnung.

Anfang der Woche hat unser Tierpfleger Thomas Tikatsch die Eier jedoch durchsichtig vorgefunden. Das ist zwar ungewöhnlich, kommt aber vor.

Schöner Nebeneffekt: Wir können die ungeschlüpften Tintenfische schon im Ei erkennen und so feststellen, dass sie alle putzmunter sind.

1. Mai 2024

Am 1. Mai war Tag der Arbeit. Das wollten wir zum Anlass nehmen, euch Mal wieder zu zeigen, wie fleißig nicht nur unsere Tierpflegerinnen und Tierpfleger, sondern auch unsere Tiere arbeiten:

Unsere Giraffe SHUJAA trainiert hier die Hufpflege. Der Klickton signalisiert ihr, dass sie alles richtig gemacht hat.

28. April 2024

Wer kürzlich im Zoo war, hat den großen Baukran am Ukumari-Land direkt hinter dem Zooeingang gesehen.

Warum steht er da? Naja, weil wir weder Kosten noch Mühen sparen, um unsere Tiere zu beschäftigen. Ihr seht ja, wie fasziniert unser Brillenbär MANU von den schwebenden Baumstämmen über seiner Anlage war.

Die ganze Aktion dient dem Neubau eines großen Klettergerüsts, auf dem MANU und CHIMBO sich demnächst richtig austoben und Ausschau halten können.

26. April 2024

In dieser Woche sind drei neue Rosapelikane bei uns eingezogen. Die beiden Weibchen und ein Männchen kamen aus dem Tiergarten Nürnberg zu uns.

Wenn ihr jetzt sagt: „So rosa sehen die gar nicht aus“, dann habt ihr recht. Es sind drei Jungtiere, die erst im Laufe der Zeit das Federkleid wechseln und dann ihre charakteristische rosa Farbe annehmen. Bis dahin könnt ihr sie noch gut von den beiden älteren Tieren unterscheiden.

Es sieht fast ein bisschen so aus, als hätten unsere alteingesessenen Pelikane nur darauf gewartet, ihre Artgenossen begrüßen zu dürfen. Tatsächlich sind Pelikane Kolonietiere und es scheint, als ob die fünf prima miteinander zurechtkommen.

19. April 2024

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurden vor einigen Wochen Feuersalamander am Frankfurter Hauptbahnhof in einer Plastiktüte gefunden und von der Polizei zu uns gebracht. Dr. Simon Rohner aus unserer wissenschaftlichen Abteilung erklärt euch, wie wir den Tieren helfen konnten.

18. April 2024

Die Gundis sind zurück!

Seit dieser Woche haben wir endlich wieder Gundis. Die auch bei unseren Tierpatinnen und Tierpaten beliebten Nagetiere aus Afrika findet ihr im Grzimekhaus, genau gegenüber der Futterküche.

Hier seht ihr, wie das neue Pärchen sein Gehege bezieht. Anfangs noch scheu, zogen sich die beiden immer wieder in die vertrauten Transportröhren zurück. Später erkundeten sie aber schon mutig und entspannt ihre neue Heimat. Wir drücken die Daumen, dass sich die beiden ganz schnell wohl fühlen. Vielleicht könnt ihr dann schon bald noch viel mehr Gundis bei uns beobachten.

15. April 2024

Aller Anfang ist schwer.

Auch unsere beliebten Erdmännchen haben Nachwuchs bekommen. Zwei Jungtiere könnt ihr ab jetzt im Gehege beobachten. Da sie vor allem unterirdisch leben, muss man manchmal ein wenig Geduld mitbringen. Uns hat sich eines gezeigt. Das Kleine übt fleißig das Laufen, Graben und Jagen. Auch den Versuch, Erdmännchen-typisch auf den Hinterbeinen zu stehen, konnten wir schon beobachten. Wir wünschen ganz viel Erfolg beim Heranwachsen.

19. März 2024

Im Exotarium sind ab heute zwei Seram-Pythons zu bewundern. Hier setzt Zookurator Dr. Johannes Köhler das männliche Exemplar ein, das sogleich das Terrarium erkundet. Das Weibchen folgte kurze Zeit später.

Seram-Pythons sind bislang im Freiland kaum erforscht, sodass über ihre Biologie und Lebensweise nur wenig bekannt ist. Die Art ist so selten, dass selbst Daten zu Durchschnittslänge und Gewicht erwachsener Tiere fehlen. Das größte bislang untersuchte Exemplar hatte eine Gesamtlänge von 3,8 Meter und ein Gewicht von 8,5 Kilogramm. Unser Männchen ist noch nicht ganz ausgewachsen, es wiegt ca. 5,5 kg und ist 3 m lang, das Weibchen bringt ca. 3 kg auf die Waage und ist ca. 2,5 m lang. Derzeit werden Seram-Pythons in nur drei Zoos in Europa gehalten, darunter Frankfurt. Wir hoffen, dass sich die beiden gut einleben und zu gegebener Zeit Nachwuchs haben. Unsere Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.

11. März 2024

Nach der gut gepanzerten Bauchlandung hat eine Borneo Flussschildkröte (Orlitia borneensis) erstmals ihre neue Anlage im Exotarium erkundet. Diese Schildkrötenart ist, wie es der Name sagt, in Südostasien beheimatet. Dort lebt sie einzelgängerisch in Seen, Sümpfen und Flüssen. Mit bis zu 80 cm Rückenpanzerlänge ist sie die größte Süßwasserschildkröte im südostasiatischen Raum. Leider ist die Art als vom Aussterben bedroht eingestuft. Nachzuchten sind bisher sehr selten. Um die Zoopopulation zu stärken, wollen wir uns mit unserer tapferen Taucherin und weiteren Artgenossen am Erhaltungszuchtprogramm der EAZA beteiligen.

6. März 2024

Seit kurzem beheimatet unser Exotarium erstmals ein Pärchen Blauer Baumwarane (Varanus macraei). Übernommen haben wir die beiden vom Tiergarten Nürnberg. Die auf der Roten Liste der IUCN als gefährdet (EN) eingestuften Warane sind tagaktive Baumbewohner. Sie können eine Länge von über einem Meter erreichen. Der im Verhältnis zum Rumpf beeindruckend lange Schwanz sorgt für einen guten Halt im Geäst. Die Art kommt nur auf der Insel Batanta in Westpapua (Indonesien) vor. Wenn ihr fest die Daumen drückt, dann klappt es bei den beiden in der Zukunft hoffentlich auch mit dem Nachwuchs.

27. Februar 2024

Am 17. Februar kam bei uns ein Tamandua-Jungtier, auch Kleiner Ameisenbär genannt, zur Welt. Dem kleinen MAXITO geht es sehr gut, kein Wunder, denn seine Mutter, die elfjährige PEPITA ist schon sehr erfahren in der Aufzucht von Jungtieren. Sie trägt ihren Nachwuchs ganz arttypisch auf dem Rücken umher. Dabei verschwimmen die Fellzeichnungen von Mutter und Jungtier miteinander, sodass MAXITO gut getarnt ist. 

13. Februar 2024

Endlich raus aus dem Haus!
Bei dem schönen Wetter genießen unsere Weißwangen-Schopfgibbons ihre Außenanlage. Das helle ist unser Weibchen ELLIOTT, Männchen MOHIO hat schwarzes Fell und die typische namensgebende weiße Färbung im Gesicht. Gibbons bewegen sich schwinghangelnd von Ast zu Ast. So können sie viele Meter am Stück überbrücken. Super Seiltänzer sind sie aber offenbar auch!

4. Februar 2024

Das sieht ja schon sehr nach Frühlingsfreude aus! Unsere Braunen Klammeraffen genießen die wärmenden Sonnenstrahlen.
Schön zu sehen: Der Einsatz des Schwanzes, den die Klammeraffen wie eine Hand zum Festhalten nutzen. Damit das gut funktioniert ist die Schwanzspitze auf der Greifseite haarlos.

10. Januar 2024

Ja, ist denn noch Weihnachten? Für unsere Südafrikanischen Seebären schon. Die haben heute nämlich eine Schwimminsel aus Feuerwehrschläuchen bekommen. Die Schläuche wurden uns von der Frankfurter Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Dafür sagen wir DANKESCHÖN! Gefertigt wurde die Insel von unserer Kollegin, die zuständig für das medizinische Training und die Tierbeschäftigung ist. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von unseren Zoolotsen. Die Seebären fanden die Insel sofort interessant, und als dann noch ein paar Futterfische ins Spiel kamen, gab es kein Halten mehr.

4. Januar 2024

Weihnachten ist vorbei, aber Weihnachtsbäume machen immer noch Freude - zum Beispiel unseren Tigern.

18. Dezember 2023

Hier seht ihr unser Gelbrückenduckerweibchen DOLLY beim Training zur Impfung mit unserer Tierärztin (links). Man kann gut erkennen, wie entspannt DOLLY bei der ganzen Prozedur bleibt. Kein Wunder – steckt ihr Kopf doch in einer Schüssel mit leckeren Pellets. Sehr hilfreich für die Tiere sind auch Ruhe und Routine, die Tierärztin und Tierpflegerin während des Trainings ausstrahlen.

8. Dezember 2023

Seehund-Training: Zu sehen ist das medical training, damit können Untersuchungen bei den Tieren effizienter und stressfreier durchgeführt werden. Das Training dient außerdem der Beschäftigung, denn so werden die Tiere körperlich und kognitiv fit gehalten. Das Ganze macht den Seehunden sichtlich Spaß und eine Belohnung in Form von Fisch gibt es obendrein.

6. Dezember 2023

Unsere Rostkatzen PANDU und KELANI haben anlässlich der Adventszeit ein besonderes Spielzeug erhalten und toben sich bereits kräftig beim Spielen aus.

4. Dezember 2023

Was ist wohl eins der wählerischsten Tiere unseres Zoos was das Futter angeht? Ganz klar: unsere Kiwis. Diese erhalten täglich das gleiche Futter. Hier bekommt KELSEY gerade seine „Frühstückswürmer“. Diese werden den Kiwis täglich aus der Hand gefüttert. Der Vorteil: Man kann ihren Gesundheitszustand schon mal grob bereits am Morgen überprüfen.

21. November 2023

EMAS in Topform! Hier kann man sehen, wie unser Tigerkater ohne Probleme eine tote Ziege aus einer Höhe von 5 Metern vom Feeding Pole holt. Ganzkörperfütterungen sind optimal für Fleischfresser im Zoo, denn das komplette Tier mit Fell, Knochen, Eingeweiden und Mageninhalt enthält alle wichtigen Nährstoffe. Außerdem sind das „Erjagen“ der Beute und die Beschäftigung mit ihr, wichtige Bestandteile des sogenannten Enrichments, also der Tierbeschäftigung.

15. November 2023

Sau schlau!

Pinselohrschweine ABBY und HELENE bei ihrem Tiertraining. Bei einem Tiertraining erlernen Zootiere bestimmte Verhaltensweisen, vor allen Dingen solche, die für medizinische Untersuchungen und Behandlungen genutzt werden. Das Training ist aber natürlich auch eine schöne Beschäftigung, es verhindert Langeweile und steigert somit das physische und psychische Wohlbefinden der Zoobewohner.

12. November 2023

Wir wollen doch nur spielen

RAJA und RIMBA spielen fröhlich und munter in der Anlage, währenddessen die Eltern ihre Ruhe genießen und fressen wollen – aber wie das so mit Kindern ist: Es ist nicht einfach.

22. Oktober 2023

Oft werden wir gefragt was unser Tigernachwuchs nach Zooschluss macht. Und hier haben wir die Antwort: auch abends sind RAJA und RIMBA sehr aktiv und üben sich im fressen und Dinge auseinandernehmen. 

15. Oktober 2023

Ja das schlägt doch – hat doch – dem Fass den Boden ausgeschlagen! Bodenlos ist jedenfalls das Interesse unserer Orang Utan-Gruppe an diesen tiefgründigen Röhren. Und ohne Boden eröffnen sie noch ganz neue Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

15. September 2023

Da staunen selbst unsere Perlhühner nicht schlecht!

In der Nacht vom 13. auf den 14. September hat unser Addax-Weibchen JEANE ein männliches Jungtier geboren. Die ersten Gehversuche und auf der Anlage waren etwas holprig aber durchaus erfolgreich. Wir wünschen den beiden eine gute Eingewöhnungsphase als Mutter-Kind Gespann.

6. September 2023

Bei diesem herrlichen Wetter genießen unsere Gorillas den Spätsommertag auf der Außenanlage.

30. August 2023

Drei Orangs und ein Seil - das reicht für jede Menge Spaß und Bewegung

Orang-Utans sind perfekt an das Leben auf Bäumen angepasst: Ihre Arme sind extrem lang - die Spannweite kann bei einem erwachsenen Tier mehr als zwei Meter betragen. Ihre Beine sind relativ kurz und die Füße können sie wie Hände benutzen.

21. August 2023

Tierischer Badespaß im Frankfurter Zoo: Unser Schopfhirsch-Männchen hat sich seit seiner Ankunft im Juni bestens bei uns eingelebt und genießt bereits die Vorzüge seiner Anlage an heißen Sommertagen. Schopfhirsche sind im südlichen China bis Tibet und im nördlichen Myanmar beheimatet. Sie leben in Bergwäldern auf bis zu 4.500 Metern Höhe. Wasserscheu sind sie – ganz offensichtlich – nicht, denn auch in ihrer Heimat halten sie sich meistens in der Nähe von Gewässern auf.

15. August 2023

Fütterung der Raubtiere: Sepien sind Lauerjäger, sie schwimmen ihrer Beute nicht hinterher, sondern suchen sich ein gemütliches Plätzchen und warten ab, bis etwas Leckeres vorbei schwimmt - oder wie hier im Video, bis sie etwas Leckeres gereicht bekommen. Die gut getarnten Tintenfische haben 10 Fangarme, mit denen Sie die Beute greifen.

2. August 2023

Zu Besuch bei unseren Seehunden: Das Video zeigt unser ein Jahr altes Seehundjungtier OTTO. Seehunde wachsen relativ langsam und sind erst mit fünf bis sechs Jahren ausgewachsen. Außerdem sieht man unsere Seehunde beim Training mit dem sogenannten Target. Das Training ist nicht nur Beschäftigung, sondern dient auch dazu, die Tiere auf mögliche medizinische Untersuchungen vorzubereiten - den Seehunden macht‘s Spaß und es gibt immer lecker Fisch.

3. Juli 2023

Kinderstube im Katzendschungel: Am 20. Juni hat die neunjährige Sumatra-Tigerin CINTA Jungtiere zur Welt gebracht. Die beiden Kleinen sind wohlauf und mittlerweile ganz schön gewachsen. Um den Tieren Ruhe zu gönnen, ist der Katzendschungel vorübergehend geschlossen.

Hier zeigen wir Bilder, die von der Kamera in der Wurfbox aufgenommen wurden.

23. Juni 2023

Zum Welt-Flamingo-Tag nehmen wir euch mit zu unseren Chile-Flamingos!

Tierpflegerin Kristina Hofmann erzählt euch, was so spannend an der Arbeit mit den rosa Vögeln ist und was sie an den Tieren besonders mag. 

Am Samstag, 24.6., könnt ihr an unserer Flamingoanlage noch mehr über die grazilen südamerikanischen Vögel erfahren: um 12.30 und 14.15 Uhr stehen unsere Flamingopflegerinnen und -pfleger dort für Tierpflegergespräche bereit. 

21. Juni 2023

Knuffig, klein und kugelig: bei unseren Kugelgürteltieren im Grzimekhaus gab es Nachwuchs. Das Kleine ist jetzt zwei Monate alt und bringt, wie ihr seht, zarte 684g auf die Waage.

Das Grzimekhaus ist aktuell wegen Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten geschlossen. Voraussichtlich könnt ihr das Haus mit der großen Fledermaus Ende Juli wieder besuchen und dann auch bei dem kleinen Kugelgürteltier vorbeischauen. 

18. Juni 2023

Der „Feeding Pole“ bringt unsere Tiger in Bewegung – der fünf Meter hohe Pfahl, an dem wir Futter und Spielzeug aufhängen können, soll EMAS und CINTA Abwechslung und Spaß bringen. Kurator Dr. Johannes Köhler erklärt, wie das funktioniert.

Besonders freut uns, dass unsere beiden Sumatra-Tiger sich so gut verstehen, dass sie beide auf der Anlage sein können, wenn der Feeding Pole in Benutzung ist – ganz ohne Konflikt und Futterneid. Das verläuft normalerweise weniger harmonisch.

Noch mehr über unsere Tiger und ihren Schutz im Freiland erfahrt ihr hier.

11. Juni 2023

Bei dieser Hitze wünschen sich sicher viele eine Abkühlung.

Unsere Brillenbären MANU und CHIMBO sind deshalb gerade oft in ihrem Wasserbecken anzutreffen, wo die beiden jungen Bären nicht nur baden, sondern gerne auch etwas miteinander raufen. 

4. Juni 2023

15 neue Zebraschnauzen-Seepferdchen kamen letzte Woche zu uns und sind in ihr Quarantäne-/ Aufzuchtbecken hinter den Kulissen des Exotariums gezogen.

Kurz nach der Ankunft gab es dann auch direkt die erste Frankfurter Mahlzeit.

28. Mai 2023

Könnt ihr euch noch an Bonobo-Jungtier CHEZA erinnern? Die Kleine kam im vergangenen Dezember zur Welt und ist so mittlerweile schon ein knappes halbes Jahr alt. 

Da ist es natürlich spannend, die Anlage zu erkunden und mit dem zweijährigen BONI zu spielen. 

Mutter BASHIRA hat auf jeden Fall alle Hände voll zu tun, die umtriebige CHEZA bei sich zu halten.

30. April 2023

Der Mai steht vor der Tür, das heißt: Frühjahrsputz!

Auch bei unseren Zwergziegen, die das Saubermachen einfach mit viel Self-Care verbinden.

27. April 2023

Ganz schön was los im Bienenbaum! 

Bei unserem Artenschutztag am 7. Mai könnt ihr neben vielen anderen Partnern übrigens auch die Bienenbotschaft treffen und Spannendes über die heimische Biodiversität erfahren.

22. April 2023

Zum heutigen Tag der Erde betrachten sich die Strahlenschildkröten unseren Globus mal aus nächster Nähe.

Und auch wir rücken die Erde in den Fokus: denn unser aller Lebensraum ist durch den Klimawandel, die Zerstörung der Umwelt und den dramatischen Verlust der Biodiversität bedroht. Lebensräume und Arten verschwinden durch die menschgemachten Veränderungen wie Abholzung, intensive Landwirtschaft und Übernutzung.

Und all das hängt mit unserem Alltag zusammen: so braucht man z.B. für den Anbau von Baumwolle Unmengen an Fläche und Wasser. Es kann also schon einen kleinen Unterschied machen, Kleidung z.B. häufiger Secondhand zu kaufen. 

Übrigens: Wie unzählige Tier- und Pflanzenarten ist auch die Strahlenschildkröte vom Aussterben bedroht. 

16. April 2023

Und rein ins kühle Nass!

Wusstet ihr schon? Zwergotter können ihre Ohren und Nasenlöcher beim Tauchen verschließen. Auch Schwimmhäute zwischen Fingern und Zehen helfen ihnen beim Schwimmen. So sind sie perfekt an ein Leben am und im Wasser angepasst. 

­­­


Ältere Videos finden Sie unter "Tierische Geschichten"

Mitgliedschaften