Öffnungszeiten
Tickets
Zooplan
Fütterung
Anfahrt

Tierpatenschaften

Doktorfisch, Bonobo, Greifstachler oder Chuckwalla: So ausgefallen wie ihre Bezeichnungen sind auch die Bedürfnisse der Zoobewohner. Wir bieten unseren zahlreichen Schützlingen ein möglichst artgerechtes und naturnahes Zuhause. Dazu braucht es neben kompetenter und fürsorglicher Pflege eine große Menge unterschiedlichster Futtermittel, gut ausgestattete Gehege, medizinische Versorgung, Tierbeschäftigung und vieles mehr. Das kostet sehr viel Geld.  Mit einer Tierpatenschaft können Sie uns unterstützen.

Als Dankeschön für die Übernahme einer Tierpatenschaft erhalten Sie:

  • Eine Urkunde und ein Steckbrief zur gewählten Tierart
  • Ihr Name wird - auf Wunsch - auf unserer Patentafel im Zoo und/oder auf der Zoo-Website veröffentlicht.
  • Eine Einladung für zwei Personen zum jährlichen Tierpatentag 
  • Auf Wunsch eine Zuwendungsbestätigung ab 200 Euro

Gut zu wissen:

  • Da unsere Tiere bereits Namen haben, ist die Übernahme einer Patenschaft nicht mit der Möglichkeit einer Namensgebung verbunden.
  • Die Namen der Tierpatinnen und -paten werden, sofern gewünscht, im Tierlexikon auf unsere Website veröffentlicht.
  • Beim Tierpatentag können Sie sich ausführlich über Ihr Lieblingstier informieren. Ein direkter Tierkontakt ist jedoch mit Ausnahme der Zwergziegen im Streichelzoo nicht möglich.
  • Bei Zuwendungsbestätigungen gilt: Auch Beträge unter 200 Euro werden vom Finanzamt als Spenden anerkannt, hier genügt die Vorlage des Überweisungsträgers.

Anmeldung Patenschaft; Liste der möglichen Patentiere

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Kontakt Tierpatenschaften

Sabine Binger
Telefon: 069 212-43080
sabine.binger-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@stadt-frankfurt.de

Mitgliedschaften